MO. - FR. 9 - 18 UHR :: SA. 9 - 13 UHR
06056 911 912
Ausland: +49 6056 911 912
USA

Online-Registrierung vor Reiseantritt erforderlich.

Die behördlichen Einreisebestimmungen in die USA für Reisende, die nicht der Visumspflicht unterliegen, ändern sich in wesentlichen Punkten.

Ab dem 12. Januar 2009 wird das Einreisegenehmigungssystem "ESTA" (Electronic System for Travel Authorization) für USA-Reisende verbindlich eingesetzt.
Das bedeutet, dass Reisende in die USA die Einreisedaten vor Reiseantritt kostenfrei online über das webbasierte System ESTA des U. S. Department of Homeland Security eingeben müssen, um eine Einreisegenehmigung zu erhalten. Da die Genehmigung bis zu 72 Stunden dauern kann, empfehlen wir, dies so früh wie möglich zu tun.
Die erforderlichen Angaben entsprechen denen des Formulars I-94W. Die Pflicht zur Registrierung und Genehmigung gilt auch für mitreisende Kinder. Für Personen, die mit einem Visum in die USA einreisen, amerikanische und kanadische Staatsbürger sowie Fluggäste mit einer Aufenthaltsgenehmigung für die USA (Resident Card) ist keine Registrierung erforderlich.
Die Genehmigung ist in Verbindung mit einem gültigen Reisepass zwei Jahre gültig. Für USA-Besuche innerhalb dieses Zeitraumes muss die ESTA-Registrierung lediglich aktualisiert werden.
Die Handhabung des Online-Systems ESTA ist einfach: Reisende werden in verschiedenen Sprachen durch die einzelnen Schritte geführt, darunter auch auf Deutsch. Die Angaben müssen jedoch in englischer Sprache erfolgen.
Nach der Eingabe werden die Daten online an die zuständige US-Behörde geschickt; es erfolgt die Zuteilung einer persönlichen Registriernummer. Die Benachrichtigung über die Erteilung oder Ablehnung der Einreisegenehmigung erfolgt automatisch per E-Mail.
Wir empfehlen, sich vor der Abreise rechtzeitig über den Stand der Bearbeitung zu informieren und die Genehmigung in schriftlicher Form bei sich zu führen.
Sollte sich nach der Genehmigungserteilung die Zieladresse oder die Reisedaten ändern, ist eine Aktualisierung dieser Informationen mithilfe der erteilten Registriernummer auf der ESTA-Website jederzeit möglich.

ESTA steht bereits jetzt zur Verfügung. Wir empfehlen daher, dass sich unsere Kunden bereits heute für ihren nächsten Flug in die USA über https://esta.cbp.dhs.gov/ registrieren, auch wenn sie derzeit keine konkreten Reisepläne haben.
Mögliche Fragen zur Registrierung und zur Verwendung der erhobenen Daten werden auf der Website der ESTA umfassend beantwortet.

Ethopian Airlines

Äthiopiens nationaler Carrier hat die Zahlen des Finanzjahres 2007/2008 vorgelegt:
Eine Ertragssteigerung von 34 Prozent und ein Nettogewinn von über 40 Mio Euro sprechen eine deutliche Sprache.

Während andere Airlines auf die momentane Luftfahrtkrise mit Einsparungen und Pleiten reagieren, hat Ethiopian Airlines im Finanzjahr 2007/2008 das beste Ergebnis seit Gründung im Jahre 1946 erzielt. 9,2 Milliarden Äthiopische Birr (ETB), umgerechnet etwa 763 Mio Euro, gehen als Betriebsertrag aus dem soeben vorgelegten Jahresbericht hervor, ein Plus von 34 % im Vergleich zum Vorjahresergebnis. Mit einem Netto-Gewinn von 507 Millionen ETB (rund 42 Mio Euro) hat Afrikas aufstrebendste Fluggesellschaft einen weiteren Meilenstein in über 60 Jahren Erfolgsgeschichte legen können. Von Juli 2007 bis Juni 2008 reisten 2,5 Millionen Fluggäste mit Ethiopian Airlines, 20 % mehr als ein Jahr zuvor.
Zu dem herausragenden Ergebnis haben zahlreiche Neuerungen beigetragen, darunter die Erhöhung von Flugfrequenzen und die Einführung neuer Destinationen im internationalen Sektor. Die aktuellen Rekordzahlen resultieren laut dem Unternehmen außerdem aus der Fracht und anderen Unternehmens-Bereichen.

Als bedeutendste Neuerungen während des Finanzjahres sind zu erwähnen:
- Die Aufnahme der Flugverbindung nach Sansibar und Kuwait
- Der Abschluss von Code-Share-Abkommen mit Lufthansa, Gulf Air, Air One und Brussels Airlines
- Das Leasing zusätzlicher Passagierflugzeuge sowie zweier B747-200 Frachter
- Die Unterzeichnung eines Abkommens mit Boeing bezüglich des Erwerbs zweier MD-11 Frachtflugzeuge
- Die Installation eines B737-NG Simulators
- Die Einführung und Realisierung des E-Ticketings
- Die Fertigstellung moderner Wohngebäude für die Auszubildenden von Ethiopian’s unternehmenseigener Aviation Academy
- Die sukzessive Einstellung einer B767-200, einer B737-200 sowie einer DHC-6

Insgesamt investierte Ethiopian Airlines 2007/2008 mit 8,8 Milliarden ETB (ca. 720 Mio EUR) 31 % mehr in betriebliche Ausgaben als im vergangenen Jahr, wobei sich der Löwenanteil auf Kerosinkosten sowie an zweiter Stelle auf das Leasing weiterer Flugzeuge und schließlich auf Gehaltskosten belief. Über 30 Millionen US Dollar gab das Unternehmen außerdem für die Weiterentwicklung eines IT Business Transformation Programms aus. Bis zum Jahr 2010 will Ethiopian Airlines deutliche Verbesserungen im Bereich Personalwesen, bezüglich der Erträge im Cargo-Bereich, sowie hinsichtlich der Informationssysteme und des Inlandstreckennetzes realisieren. Hierfür wurden bereits komplexe Strategien entwickelt.
Ethiopian Airlines, als einer der wichtigsten Arbeitsgeber des Landes, nutzt ihre hohe gesellschaftliche Stellung seit Jahren im sozialpolitischen Engagement. Im Finanzjahr 2007/08 unterstützte das Unternehmen zahlreiche staatliche und private Hilfs-Organisationen unter anderem in den Bereichen Gesundheit, Ausbildung, Sport, Umwelt sowie Initiativen zur Stärkung der Frauen in der äthiopischen Gesellschaft.
Die großen Erfolge des Carriers, der mehr als 50 Destinationen auf fünf Kontinenten bedient und demnächst als Launch-Costumer für Afrika mit den ersten Boeing Dreamliner operieren wird, wurden vergangenes Jahr unter anderem mit dem Award als African Deal of the Year 2007 vom New Yorker Airfinance Journal
gewürdigt.

Frankfurt, Germany, im Oktober 2008